Neu auf JobDigga: “3 Fragen an …”

Viele Menschen, die von JobDigga hören, erzählen uns sofort, wie das damals bei ihnen war, als sie noch nicht wussten, was sie werden sollten. Wir haben erstaunliche Geschichten gehört und finden, ihr solltet sie kennen. Also veröffentlichen wir die schönsten Erlebnisse rund um Berufswahl und Karrieretests in unregelmäßigen Abständen hier auf JobDigga.

Vorhang auf für unsere neue Serie “3 Fragen an …”!

Heute starten wir mit Diana Knodel von App Camps (#1) und mit Oliver Rößling von Absolute Software (#2).

3 Fragen an Diana Knodel (#1)

Diana Knodel von appcamps

Diana Knodel von App Camps

01: Diana, als du beim Arbeitsamt, auf einer Messe oder in der Schule einen Berufseignungstest ausgefüllt hast, wie lautete dein Ergebnis?

Diana: Ich hatte viele Interessen, aber keine klare Präferenz. Ein Vorschlag war auf alle Fälle Industriedesign. Eine Mischung aus Design, Technik und Produktentwicklung.

02: Und was ist aus dir geworden? Was machst du jetzt?

Diana: Studiert habe ich Medieninformatik. Ich konnte Psychologie als Schwerpunkt wählen. Das fand ich super. Und Produkte entwickle ich jetzt auch: Digitale Produkte!

Ich habe CyberMentor mitbegründet und hierfür eine E-Mentoring-Plattform entworfen und entwickelt. Hierüber wurden mittlerweile mehrere tausend Mentees von großartigen Mentorinnen betreut.

Jetzt arbeite ich bei XING als Product Owner und bin dort verantwortlich für die API. Das ist die Schnittstelle für die eigenen XING-Apps und Anwendungen anderer Entwickler, die für XING tolle Anwendungen und Produkte entwickeln.

Neben meinem Teilzeitjob bei XING baue ich gerade App Camps auf. Mit App Camps wollen wir Schüler für Programmierung begeistern. Wir entwickeln auch hier ein Produkt, um Lehrkräften bei der Organisation von Programmierworkshops zu helfen. Lehrer bekommen Unterlagen und Unterstützung von uns und können Schülern aktuelle Technologien praxisnah vermitteln. In den Workshops vermitteln wir nicht nur theoretische Konzepte, sondern Grundlagen mit dem Ziel, dass Schüler eigene Ideen und eigene Produkte umsetzen können.

Produktentwicklung spielt in meinem Leben tatsächlich eine wichtige Rolle. Das macht mir sehr viel Spaß, und man kann viele Menschen erreichen.

03: Welchen Tipp hast du für uns?

Für Jugendliche habe ich den Tipp, einfach mal in verschiedene Bereiche und Berufe reinzuschnuppern, um herauszufinden, was man mag und was man vielleicht weniger mag. Heutzutage gibt es mobile und im Internet so viele tolle Angebote, um sich zu informieren. Nutzt das – das ist wirklich viel wert!

App Camps veranstaltet am nächsten Samstag, 13.12., von 11 bis 12.30  Uhr im betahaus eine “Hour of Code” (eine Stunde mit Programmieren) für alle Kids und Jugendlichen, die schon immer mal eine eigene App programmieren wollten. Anmeldung hier

3 Fragen an Oliver Rößling (#2)

Oliver Rößling von Absolute Software

Oliver Rößling von Absolute Software

01: Oliver, als du beim Arbeitsamt, auf einer Messe oder in der Schule einen Berufseignungstest ausgefüllt hast, wie lautete dein Ergebnis?

Oliver: In der 10. Klasse hatte ich das Vergnügen, an einem Berufsberatungsgespräch teilnehmen zu dürfen. Der kompetente Beamte hatte mir seinerzeit ans Herz gelegt, einen Handwerksberuf zu erlernen und ggf. später einen Meisterbrief zu machen.

Auf einer Berufsmesse einige Jahre später und zeitgleich von einigen Lehrkräften wurde mir nach Vorlage meines Zeugnisses dann wärmstens ein Physikstudium ans Herz gelegt, welches ich zugunsten eines BWL-Studiums nie antrat.

02: Und was ist aus dir geworden? Was machst du jetzt?

Oliver: Ich leite eine Hamburger IT-Firma auf dem Jungfernstieg, arbeite in zwei Inkubatoren, berate diverse Firmen zum Überthema “Innovation” und habe verschiedene Start-ups mitgegründet.

03: Welchen Tipp hast du für uns?

Oliver: Wichtig ist es herauszufinden, wo wie wirklichen Interessen der Kids liegen, um sie schon früh in die richtige Richtung zu lenken. Hierfür kann ein kluger Matching-Algorithmus sicherlich sinnvoll sein. Doch muss dieser Algorithmus mit der Zeit auch besser bzw. treffsicherer werden, indem gewonnene Erkenntnisse und zusätzliche Variablen Berücksichtigung finden.

Oliver veranstaltet zahlreiche meetups für Entwickler, Gründer und Kreative in Hamburg, u. a. das Experten- und Networking-Event 12minutes.me 

 

Wenn auch ihr unsere “3 Fragen an …” beantworten möchtet, schreibt einen entsprechenden Kommentar unter diesen Post oder schickt uns eine E-Mail an christiane(at)jobdigga.de. Wir melden uns. Versprochen.

Kommentar schreiben

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>